Interaktivität

AUFSATZ.

Interaktivität ist das Schlüsselwort der neuen Informations- und Kommunikationstechnologien, das ihre spezifische Differenz und den Vorsprung gegenüber ‚alten‘ Print-, Ton- und Bildmedien markieren soll. Aus den jeweiligen Perspektiven verschiedener geistes- und naturwissenschaftlicher Disziplinen wird der Begriff der Interaktivität definiert und die Bedeutung neuer, interaktiver Medien für die Gesellschaft herausgearbeitet. Die Beiträge widmen sich dabei einer anspruchsvollen Begriffsbildung und entwickeln ein vielschichtiges Gerüst von Interaktivität. Darüber hinaus stehen Ausprägungen und Anwendungen interaktiver Verfahren im Spannungsfeld von Politik und Recht, Bildung und Wissenschaft, Technik und Kunst im Mittelpunkt. So entsteht ein umfassender Reader für jeden, der sich mit Möglichkeiten und Grenzen von Interaktivität beschäftigt.

Das Buch enthält auch den Beitrag:
Jens Heitjohann, Steffen Popp: „Redirecting the Net – Theatrale Streifzüge zwischen Biotechnologie und Semiotik“

Frankfurt am Main: Campus Verl. 2004, 348 S. (Abb., Tab.)
Serientitel: Interaktiva – Schriftenreihe des Zentrums für Medien und Interaktivität (ZMI), Gießen
ISBN: 3-593-37603-2

Mehr Infos direkt beim Zentrum für Medien und Interaktivität oder beim Campus-Verlag, wo das Buch genauso erworben werden kann, wie bei Amazon.