Wer wir sind

Wer sich für die Geschichte deutscher NS-Widerstandsbewegungen interessiert: Die Coburger Autorin Sabine Friedrich hat bei dtv soeben einen Roman dazu veröffentlicht: Wer wir sind.

Ein gewaltiges Panorama bewegender Lebensgeschichten – von den Mitgliedern der Roten Kapelle und kommunistischen Gruppen über die Weiße Rose bis zum Kreisauer Kreis und 20. Juni.

Ich will hier aber eher noch diejenigen informieren, die sich speziell für die unrühmliche Rolle Coburgs zur NS-Zeit interessieren; immerhin hat Hitler hier quasi im Kleinen erfolgreich die Machtergreifung geprobt. Denn zu dem Roman gibt es einen Werkstattbericht. Und in diesem ein spezielles und sehr lesenswertes Kapitel über Coburg. Und  darin wiederum: wird zur weiteren Lektüre auf S. 42 prominent auf meine für jedermann zugängliche Geschichtsfacharbeit Coburgs Weg ins dritte Reich verwiesen.
Leider mit der falschen Linkangabe zu meiner alten Hompage, trotz Nachfrage bei mir durch den Lektor. Aber so läuft das in diesen schnellen Zeit eben. Hat mich trotzdem sehr gefreut. Sollte es eine zweite Auflage geben, wird der Link immerhin berichtigt.

Schreibe einen Kommentar