Lars liest im Wechselwettermonat aus den Wechselwetterwolken

einerseits am

14. April, 19.00 Uhr, in Angelika Steigers Programmreihe im Salon Cafe Chocolat, Sandweg 51, Frankfurt.

sowie zwei weitere Male im Rahmen der Luminale im Duett mit der Sängerin Theresa Buschmann, nämlich am

16. und 19. April, 20.00 Uhr, im Bücherturm der Stadtbibliothek Offenbach, Herrnstr. 84, unter dem Titel 90 min. Höhensonne


Zur Lesung am 14. April:
Seit 25 Jahren engagiert sich der Bundesverband junger Autoren für arrivierten und aufstrebenden Schriftstellernachwuchs. Dabei hat der Verband in den letzten Jahren besonders auf sich aufmerksam gemacht: Mit dem Aktionsbündnis „Fairlag“ stellt er sich gegen die fragwürdige Praxis der Druckkostenzuschussverlage; ein Symposium im März diskutiert den häufig zu hörenden Vorwurf an die junge Generation, sich politisch nicht genügend einzumischen.
Ob das auch für die vier Autoren der Rhein-Mainer Sektion des Verbandes zutrifft, die sich am Samstag den 14. April in Angelika Steigers Salon Café Chocolat vorstellen möchten?

– Martin Halotta (Düsseldorf), Mitglied der Literaturgruppe Dkdenz, gewährt irritierende Einblicke in unser postmodernes urbanes Leben – mit einer Prise polnischem Humor.
– Martine Lombard (Straßburg), Finalistin im 1. Werner-Bräuning-Preis, Leipzig 2010, stellt ihr Romanprojekt Kampfkunst vor. Szenen einer Mutter-Sohn-Beziehung, detailreich beobachtet. Letzte Zuflucht: Judo.
– Olaf Ludmann (Frankfurt), Autor des Romans La Novella (2004), bringt die Religion zum Reden – was beredte Nebeneffekte nach sich zieht, wenn Wissenschaft, Politik und Philosophie eingeschüchtert in Deckung gehen.
– Lars Popp (Offenbach), Stipendiat 2008/09 der Autorenwerkstatt Prosa des Literarischen Colloquiums Berlin schließlich präsentiert Auszüge aus seiner Wechselwetterwolken-Trilogie: Annäherungen an den digitalen Wandel, heiter bis phantastisch.
Dazwischen gibt es musikalische Begleitung auf der Violine von Veronika Muran.
Detaillierte Infos gibt es hier.

 Zu den beiden Luminale-Lesungen am 16. und 19. April:
Unterm Bücherturmsternlicht lässt Theresa Buschmann kostbare Literaturantiquitäten blitzen. Dazu bringt Lars Popp Strahlendes aus der eigenen Schreibe zu Gehör. Es wird unerhört, lautpoetisch, wonnewarm, ein- und
heimleuchtend.
In den Luminale-Programm-Flyern von Frankfurt und Offenbach findet man uns unter dem Programmpunkt OF 22. Die Veranstaltung ist eine Kooperation mit der Stadtbibliothek Offenbach und der Stadt Offenbach – Wirtschaftsförderung.

P.S.: Der Eintritt ist jeweils frei, in Frankfurt indes wird um eine Spende gebeten