MISUK macht in Brecht-Mucke

Diese “ganz besondere Band mit dem Namen MISUK um die glamuröse Schauspielerin Eva Gold aus Augsburg” habe ich zwar nicht selbst entdeckt. Sondern die Promotionabteilung ihres Labels hat sich bei mir gemeldet und um eine Rezension angefragt. Wozu ich aber im Moment kaum Zeit habe. Aber ich find’s nach kurzem Reinhören nett genug, was die machen – nämlich “Bertold Brecht Texte in ein musikalisches, radiotaugliches Gewand” zu stecken -, um hier zumindest auf sie aufmerksam zu machen. Jedenfalls werden die Texte des Herrn B.B. angenehm von Patina befreit und für ein junges Publikum “neu” hörbar gemacht. Fein. Einen ähnlich unbedarften unverkrampften Umgang mit ihm wünschte ich mir auch für die Bühne! Vielleicht reiche ich ja später noch eine Rezension nach, mal sehen.

Hier auf jeden Fall das gerade veröffentlichte Video zur Single “Solidaritätslied”: