UNflation(är)

Ein neuer Trick zur Bekämpfung der Deflation: versteckte Inflation! Seit dem 11. April gilt in Deutschland ein neues Lebensmittelrecht, das es Herstellern erlaubt, gewohnte Packungen mit weniger Ware zu befüllen. Wir kannten das ja schon – von Tintenpatronen oder Frühstücksflocken. Nun können solche versteckten Preiserhöhungen Dank neuem EU-Recht auch bei Tetrapack-Getränken, Schokolade und vielen anderen Lebensmitteln legal durchgeführt werden. Ausnahmen gelten nur für Wein, Sekt und Likör. Ungewollter Nebeneffekt: die Förderung der Hochkultur. Wer mit der Realität in Kontakt bleiben und wissen will, wieviel er wofür kriegt, dem bleibt eigentlich nur ein Glas Rotwein zum staatlich subventionierten Theatereintritt oder dem (noch) buchpreisgebundenen Buch. Auch hier könnten in Zukunft allerdings Abwrackprämien drohen (oder helfen …). Bis dahin gilt: Glückshormonstimulation gibts weiterhin ungarantiert aber gratis dazu. Schokolade hingegen bescheißt!

Siehe auch UNflationismus.