UNverhältnismäßig?

Intendantengehälter vs. Normalvertrag Bühne – die kürzlich berichtete Erhöhung des Frankfurter Intendantensalärs, hoffentlich löst sie, wie hier auf Nachtkritik, eine längst fällige Debatte auch in der Breite aus. Vor allem gemeinsam mit dieser heutigen Meldung über 427 Euro Rente. Absurde Lohnspannen (anderswo nannte ich es UNkommen) sind nicht nur ein Bankenphänomen … sondern eben die Auswüchse der UNkreativwirtschaft.

Kommentar (1)

  1. Die Debatte hat in der Tat an Fahrt aufgenommen: nämlich nachdem bekannt wurde, dass das Schauspiel Frankfurt selbst widerum sparen soll (während eben der Intendant eine Zulage bekam).